»Pindar-Fragmente«

Die folgenden Grafiken sind Reproduktionen jener zweibändigen Stephanus-Auflage, die Hölderlin aller Wahrscheinlichkeit bei der Niederschrift der »Pindar-Fragmente« vorlag. Da Hölderlins Kommentierung in steter Rücksicht auf die lateinischen ›interpretationes‹ erfolgt, ist es sinnvoll, auch die lateinische Übersetzung und die Anmerkungen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

I: Pindari Olympia, Pythia, Nemea, Isthmia (Genf: Henricus Stephanus 1560. in 32º)

II: Carminarum poetarum novem lyricae poesias principum fragmenta – Alcaei, Saphus, Stesicori, Ibyci, Anacreontis, Bachjlidis, Simonidis, Alcmanis, Pindari nonnulla etiam aliorum, cum latina interpretatione, partim soluta oratione, partim carmine etc. etc. (Genf: Henricus Stephanus 1560. in 32º)

Titelblatt

Untreue der Weisheit

Pythia IIII

I 228f.

Bowra 235; Snell 43; Werner 30

II 356f.

Von der Wahrheit

Bowra 194; Snell 205; Werner 171

II 360f.

Von der Ruhe

Bowra 99; Snell 109; Werner 86

II 360f.

Vom Delphin

Bowra 125; Snell 140b; Werner 117

II 358f.

Das Höchste

Bowra 235; Snell 169; Werner 143

II 350f.

Das Alter

Bowra 202; Snell 214; Werner 179

II 350f.

Das Unendliche

Bowra 201; Snell 213; Werner 178

II 350f.

Die Asyle

Bowra 10; Snell 30; Werner 13

II 374f.

Das Belebende

Bowra 150; Snell 166; Werner 141

II 364f.